Der Garten – das neue Sommerwohnzimmer

 

Die Gartentrends entwickeln sich stets weiter und unterscheiden sich in Ihrer Vielfalt. Während einige eher zurück zur Natur wollen und sich für einen Naturgarten entscheiden, möchten andere nichts dem Zufall überlassen und den Garten hochwertig stylen und zum erweiterten Wohnraum ausbauen.

Text: Urs Bratschi

 

Der Naturgarten

Naturgärten haben durchaus Ihren Reiz, die Planung sollte aber nicht dem Zufall überlassen werden. Hierfür eignen sich Pflanzen, welche eher langsam wachsen und sich gut in Form bringen lassen. Kletterpflanzen sind beliebte Gestaltungselemente, sie strahlen einen Hauch von Romantik aus. Allerdings sollte beachtet werden, dass Kletterpflanzen an Fassaden, Dach oder Abläufen erhebliche Schäden verursachen können. Hier ist fachmännische Beratung und gute Planung empfehlenswert. Naturgärten werden mit einheimischen Wildpflanzen und mit natürlichen Produkten gestaltet und gebaut. Auf chemische Produkte wird bewusst verzichtet und wenn sich über die Jahre eine Vielzahl von Tierarten einquartieren, freut man sich besonders darüber.

 

Der gestylte Gartenraum

Die Gartentrends gehen immer stärker hin zu hoch gestylter Gartenraumgestaltung. Dieser Trend hat viele Facetten. Ob Pool oder Schwimmteich mit Steg und Sonnenanbeter-Plattform; Der Garten wird für viele zum erweiterten Wohnraum mit Gartenküche, modernen Gartenmöbeln und Lounges. Gemütlichkeit und Eleganz liegen voll im Trend.

Grillen ist seit je her hoch im Kurs. Die Entwicklung geht von der einfachen Feuerstelle hin zum Grillen mit dem Kugelgrill, zum Gasgrill und neuerdings zu Produkten wie dem Feuerring. Letzterer ist nicht einfach ein Grill, sondern ein «Kunst-Objekt» mit einem hohen Anspruch auf Ästhetik, Echtheit und Authentizität. Geselligkeit und Genuss sind wesentlich und umschreiben eine Lebensphilosophie.

 

Die Gartenbeleuchtung

Gartenbeleuchtungen gehören zu den beliebtesten Gestaltungselementen. Gezielt können Bäume, Sträucher, Mauern und Fassadenteile stimmungsvoll beleuchtet werden. Der technische Fortschritt trägt auch das Seine dazu bei, dass diese Gartenbeleuchtungen immer beliebter werden. LED-Lampen haben bestechende Vorteile, sie erzeugen kaum Abwärme und können gefahrlos eingesetzt und berührt werden. Sie verbrauchen wesentlich weniger Energie, haben eine längere Lebensdauer und mit kleinen Spots kann eine hohe Leuchtkraft erzeugt werden. Zusätzlich kann fast nach Belieben mit den Farben gespielt werden

 

Qualität zahlt sich aus

Bei allen Pflanzen und Produkten sind zum Teil grosse Unterschiede in Preis und Qualität feststellbar. Im spezialisierten Gartencenter, beim Gartenmöbel- oder Gartengerätespezialist, beim Elektriker für die Gartenbeleuchtung oder beim Gartenbauer lassen sich Produkte und Dienstleistungen im idealen Preis-/Leistungsverhältnis beschaffen. Wer auf Qualität setzt und sich nicht regelmässig mit Ersatzbeschaffungen beschäftigen möchte, lässt sich besser beim Fachmann beraten. Dies zahlt sich aus und erhöht die Freude am eigenen Garten.

 

 

 

 

 

 

Rainackerstrasse 4 . Postfach 111 . 4562 Biberist . info@baukoma.ch . www.baukoma.ch
T +41 31 755 85 84 . F +41 31 755 85 82

Rainackerstrasse 4 . Postfach 111 . 4562 Biberist . info@baukoma.ch
T +41 31 755 85 84 . F +41 31 755 85 82

Rainackerstrasse 4 . Postfach 111 . 4562 Biberist

info@baukoma.ch . T +41 31 755 85 84 . F +41 31 755 85 82

Rainackerstrasse 4 . Postfach 111 . 4562 Biberist

info@baukoma.ch . T +41 31 755 85 84 . F +41 31 755 85 82